ARWAVE – AR-Protokolllayer für Google WAVE-Server

Grundlage: Google Wave/Apache Wave ist eine Groupware die darauf abzielt gemeinschaftliches Arbeiten zu unterstützen. Das zugrundeliegende Protokoll ist eine Erweiterung des XMPP/Jabber-Standards. Die weitere (federführende) Entwicklung durch google ist eingestellt. Teile des Protokolls finden sich in Google Docs wieder. Zeitweise galt Google Wave (und das zugrundeliegende Protokoll) als potenzieller email-Nachfolger.

ARWave nutzt dieses Protokoll um Inhalte für die AR zur Verfügung zu stellen und Kommunikation im Augmented Space zu ermöglichen.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 134

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

TagWhat

Software die ähnlich SensaiCamera funktioniert. Es geht darum Reale Objekte mit Kommentaren und Hinweisen zu versehen. Angeblich ähnliche Facebook Places.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 128

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Mobeedo

Ähnlich Wikitude jedoch mit dem Ziel mitarbeiten zu können.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 127

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Qualkomm: AR-SDK für das iOS/iPhone (und schon länger für Android)

iOS unterstützt AR seit Version 3.1

(Hilft plattformübergreifend zu programmieren)

Anfang des Projekts: 2011

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 120

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Haringer&Regenbrecht entwickeln eine Software für AR-basierte Anleitungen auf Basis von Powerpoint: „PowerSpace“

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Hoehl, Wolfgang (2006): „Augmented Reality (AR). Welche Potentiale gibt es fuer die Architekturvisualisierung?“ In: Computer Spezial; Band 1/2006; Seiten 12-15
  • Haringer, Matthias; & Regenbrecht, Holger T (2002): „A Pragmatic Approach to Augmented Reality Authoring“ In: Proceedings of the 1st International Symposium on Mixed and Augmented Reality; IEEE Computer Society; ISBN: 0-7695-1781-1; Seiten 237–; erschienen in der Reihe: ‚ISMAR ’02‘ Washington, DC, USA (von URL entnommen: http://portal.acm.org/citation.cfm?id=850976.854991)

Bilder

Filemaker-DB-ID: 109

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Augmented-Reality Scratch: Erste AR-Editiersoftware für Kinder

Erweiterung zur Programmierentwicklung für Kinder „Scratch“ wodurch nun auch AR-Programmierung möglich ist. Scratch ermöglicht es über einfaches Drag&Drop von Modulen Programmabläufe zu gestalten. Primäres Ziel ist es erste Programmiererfahrung zu sammeln. Mehrheitlich werden damit graphische Animationen und Spiele programmiert.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Radu, Iulian; & MacIntyre, Blair (2009): „Augmented-Reality Scratch: a Children’s Authoring Environment for Augmented-Reality Experiences“ In: IDC 2009 – Short Papers; Seiten 1–4;

Bilder

Filemaker-DB-ID: 85

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Android/iPhone App: SekaiCamera – AR App wie wikitude, Junaio, etc.

AR-App aus Japan mit dem Ziel die AR zu beeinflussen (primär durch Text und Bild)

Erste Demo im Septmeber 2008 – heute per Android Market geladen.

Anfang des Projekts: 2008

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 88

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

String SDK

SDK für iPhone (und bald Android) das nur wenig mit dem eigenen Namen zu tun hat. String ermöglicht es sowohl mit Markerplatten als auch an natürlichen Gegebenheiten 3D-Objekte im Augmented Space zu verankern.

Anfang des Projekts: 2011

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Madden, Lester (2011): „Augmented Reality Powered By String | Augmented Planet“; Von: http://www.augmentedplanet.com/2011/05/augmented-reality-powered-by-string/. [Letzter Zugriff: 21.11.2011] )

Bilder

Filemaker-DB-ID: 71

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

IN2AR Flash SDK

Ein SDK für Flash und Director das anhand natürlicher Objekte die virtuellen Objekte verankert. „Natural Feature Tracking“.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 72

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Wikitude

Kostenlose Applikation für Smartphones die auf die Datenbestände von Wikipedia und Qype zugreifen. Wikitude gilt als standortbezogener (GPS/Network) AR-Browser wie Layar, Argon und Junaio.

Ursprünglich auch eine Datenbank die die Wikipedia mit GPS-koordinaten ergänzte. Seit Mediawiki dies von Haus unterstützt wurde diese Datenbank hinfällig. (Quelle?)

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 75

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Argon – auf offenen Standards basierender AR-Browser

Am GeorgiaInstitute of Technology entwickeltes System um per Smartphone und regulären http-basierten Servern Augmented Reality Inhalte darzustellen.

Seit Februar 2011 im AppStore verfügbar.

Anfang des Projekts: 2011

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 76

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

ARML – Augmented Reality Markup Language (for Wikitude 4)

Auf KML (Keyhole Markup Language) basierender XML-Datentyp der für die Anzeige von AR-Inhalten genutzt wird. Nach eigenen Aussagen des Herstellers ist Wikitude 4 der einzige AR-Browser der dies nativ und vollständig unterstützt. Die anderen seien nicht vollständig kopatibel oder müssten nachgerüstet werden.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Lechner, Martin; & Tripp, Markus (2010): „ARML – An Augmented Reality Standard“ In: MobileARSummit; (von URL entnommen: http://www.perey.com/MobileARSummit/Mobilizy-ARML.pdf)
  • Lechner, Martin (2011): „ARML – Augmented Reality Markup Language.pdf“ (von URL entnommen: http://www.perey.com/ARStandards/Mobilizy-ARML.pdf)

Bilder

Filemaker-DB-ID: 77

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

VRML – Virtual reality Modeling Language (auch Virtual Reality Markup Language)

Datentypstandard (textbasiert) aus den späten 90er Jahren welches räumliche Objekte, Reflexionswerte, Transparenz und ähnliches speichern konnte. Das Format wird kaum mehr genutzt und wurde von X3d ersetzt. Beide Datenformate sind ISO-Standards.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 78

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Second International AR Standards Meeting

Es wurde isch über verschiedene Dinge unterhalten:
1. Standards for AR Browsers (mainly internal datahandling and interaction between browsers)
2. Extensions and reuse of Existing (web-) standards
(3. frameworks für AR and MR)
4. Tracking-Ttechnology for AR
5. User Interfaces
6. Anwendungsfälle
7. Hardware for AR
8. Markbeobachtung für AR und Kooperation

(und es gab auch noch ein First International Meeting… und ein Third im Juni diesen Jahres)

Anfang des Projekts: 2010

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • viele, viele…

Bilder

Filemaker-DB-ID: 67

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Augmented Reality Browsers

Ist eine Klasse von Programmen die AR-Inhalte darstellen können.

– Junaio
– Layar,
– Wikitude
– TagWhat
– SekaiCamera(Tonchidot)
– Argon

Auf Protokollebene: ARWave (könnte was werden!!!)

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Kooper, Rob; & Macintyre, Blair (2003): „Browsing the Real-World Wide Web: Maintaining Awareness of Virtual Information in an AR Information Space“ In: International Journal of Human-Computer Interaction; Band 16/2003; Seiten 425–446

Bilder

Filemaker-DB-ID: 68

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Unifeye platform

Ist eine kommerzielle Software für alle Funktionen der Augmented Reality. Unterschiedliche „Stufen“ der Software eignen sich für unterschiedliche Anwendungen

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 60

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Statt über Markerplatten kann auch die Handfläche als Marker verwendet werden

So ist dem Artiekl der die technische Umsetzung beschreibt zu entnehmen. Außerdem ist ein vibrierender Rückkopplungshandschuh beschrieben.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Seo, Byung-Kuk; Choi, Junyeoung; Han, Jae-Hyek; Park, Hanhoon, & Park, Jong-Il (2008): „One-handed interaction with augmented virtual objects on mobile devices“ In: Proceedings; Seiten 8:1–8:6; (von URL entnommen: http://doi.acm.org/10.1145/1477862.1477873)

Bilder

Filemaker-DB-ID: 50

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Es gibt mehr als dreizehn (13) verschiedene Softwarepakete für die Anwendung von Aumented Reality (Stand: 2006)

AMIRE, APRIL, ARTHUR, ARToolKit, CATOMIRE, DART, D’Fusion, DWARF, I4D, jARToolKit, Phidget Toolkit, Unifeye SDK, Tinmith

ARToolKit ist am weitesten verbreitet benötigt aber Markerplatten.

DART ist eine Erweiterung für Macromedia/Adobe Director und leicht per Programmiersprache Lingo (Director) zu implementieren. Tipp für nicht-Programmierer.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Hoehl, Wolfgang (2006): „Augmented Reality (AR). Welche Potentiale gibt es fuer die Architekturvisualisierung?“ In: Computer Spezial; Band 1/2006; Seiten 12-15
  • MacIntyre, Blair; Bolter, Jay David; Gandy, Maribeth; Dow, Steven, & Georgia Tech | GVU | CoC | LCC | IMTC (o. J.): „DART Homepage“; Von: http://www.cc.gatech.edu/dart/. [Letzter Zugriff: 19.09.2011] )

Bilder

Filemaker-DB-ID: 24

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7