Haringer&Regenbrecht entwickeln eine Software für AR-basierte Anleitungen auf Basis von Powerpoint: „PowerSpace“

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Hoehl, Wolfgang (2006): „Augmented Reality (AR). Welche Potentiale gibt es fuer die Architekturvisualisierung?“ In: Computer Spezial; Band 1/2006; Seiten 12-15
  • Haringer, Matthias; & Regenbrecht, Holger T (2002): „A Pragmatic Approach to Augmented Reality Authoring“ In: Proceedings of the 1st International Symposium on Mixed and Augmented Reality; IEEE Computer Society; ISBN: 0-7695-1781-1; Seiten 237–; erschienen in der Reihe: ‚ISMAR ’02‘ Washington, DC, USA (von URL entnommen: http://portal.acm.org/citation.cfm?id=850976.854991)

Bilder

Filemaker-DB-ID: 109

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

STARMATE – Wartungssystem für komplexe Systeme

Entwickelt von „Thales Optronique“

„At the core of the STARMATE system there is a powerful computer that contains an electronic manual with all known information about the system to be assembled or maintained. It is able to detect what the user is looking at, by combining earlier information with current messages from the laser pointer in the user’s headset. This allows it to generate images that line up with the user’s view of the equipment and offer text or speech messages about what to do next.“

Anfang des Projekts: 2000

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Hoehl, Wolfgang (2006): „Augmented Reality (AR). Welche Potentiale gibt es fuer die Architekturvisualisierung?“ In: Computer Spezial; Band 1/2006; Seiten 12-15
  • Schwald, Bernd; Figue, Jean; Chauvineau, Eric; Vu-Hong, Franck; Robert, Anne; Arbolino, Marco; Schnaider, Michael; u. a. (2001): „STARMATE: Using Augmented Reality technology for computer guided maintenance of complex mechanical elements“ In: E-work and E-commerce: novel solutions and practices for a global networked economy; Band 1/2001; Seiten 196

Bilder

Filemaker-DB-ID: 108

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

STARS – Wartungssystem für Kraftwerke

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Hoehl, Wolfgang (2006): „Augmented Reality (AR). Welche Potentiale gibt es fuer die Architekturvisualisierung?“ In: Computer Spezial; Band 1/2006; Seiten 12-15
  • Klinker, G. Creighton, O. Dutoit, A. H. Kobylinski, R. Vilsmeier, C., & Bruegge, B. (o. J.): „Augmented maintenance of powerplants: A prototyping case study of a mobile AR system“ (von URL entnommen: http://www1.in.tum.de/teaching/ws01/AR-Vorlesung/presentations/L5-Nov27-isar01-talk.pdf)

Bilder

Filemaker-DB-ID: 107

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

KARMA (Knowledge-based Augmented Reality fpr Maintenance Assistance – Wartungssystem für Laserdrucker)

Anfang des Projekts: 1993

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Hoehl, Wolfgang (2006): „Augmented Reality (AR). Welche Potentiale gibt es fuer die Architekturvisualisierung?“ In: Computer Spezial; Band 1/2006; Seiten 12-15
  • Feiner, S. Macintyre, B., & Seligmann, D. (1993): „Knowledge-based augmented reality“ In: Communications of the ACM; Band 36/1993; Seiten 53–62
  • Shaheen; & Unnur (o. J.): „Foliensatz: Knowledge-based Augmented Reality“; Von: http://www.cse.chalmers.se/edu/year/old_cs/g_mdi/2006/documents/intro_to_AR_full.pdf

Bilder

Filemaker-DB-ID: 106

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Computer Augmented Reality (CAR) in der Erprobung: Verzicht auf HMD durch aus Raumfesten Kameras errechnete Virtuelle Blickwinkel [IPP (Institut für Prozess- und Produktionstechnik Clausthal-Zellerfeld)]

Das Paper beschreibt zwei Dissertationen.

Die eine Dissertation beschäftigte sich mit dem perfekten HMD.

Die Andere mit CAR. Dabei wird auf ein HMD verzichtet, stattdessen wird ein regulärer Monitor verwendet, dazu wurde ein Sensor entwickelt der die Kopfbewegung des Benutzers verfolgte und so die angeschlossene Kamera ferngesteuert bewegte. Weiterhin erprobte man ob mit Raumfesten Kameras und interpolation des Bildmaterials virtuelle Kameras errechnet werden könnten um so für den Benutzer den richtigen Bildwinkel zu errechnen. Auch ohne HMD.

Anfang des Projekts: 2006

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Elzer, P. F; Chen, H. Nikolic, V., & Behnke, R. (2006): „„Mixed Reality“- kann der Computer zum echten Helfer werden?“ In: Peter Holleczek & Birgit Vogel-Heuser[Hrsg.]: Echtzeitsysteme im Alltag; Springer Berlin Heidelberg; ISBN: 978-3-540-68217-2; Seiten 81-90; erschienen in der Reihe: ‚Informatik aktuell‘ (von URL entnommen: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-540-68217-2_10)

Bilder

Filemaker-DB-ID: 21

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): 13

Boeing – Augmented Realitysysteme bei einer zukünftigen Marsmission

Boeing entwickelt Systeme um es Astronauten möglich zu machen eigenständig Systeme zu reparieren ohne die Gebrauchsanweisung auswendig zu lernen. Dies wird in der Raumfahrt nötig weil die Kommunikation mit der Erde äußertst langsam ist (ca. 15 Minuten) „AR could revoluzionize human spaceflieght by replacing time-consuming task-based instruction with skill-based training“

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Memi, Edmund (2006): „Now see this | Boeing’s working on augmented reality, which could change space training“ In: Boeing Frontiers; (Heft October 2006), Seiten 21-21

Bilder

Filemaker-DB-ID: 12

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): 16