Ushahidi: Non-Profit-Organisation die Technologie entwickelt mit derm schnell, via croudsourcing, informationen gesammelt, gemapped und visualisiert werden können

Die Ushahidi-Plattform ermöglicht es unkompliziert via crowdsourcing informationen räumlich zu veroten und zu verarbeiten.

SwiftRiver verarbeitet twitter, mail, facebook und sms-Daten und bietet filtermöglichkeiten. Ziel: Mehr Demokratie beim Informationsmanagement.

Die Plattform wird genutzt um viele Anwendungen mit dem notwendigen Serverbasierten-Mapping-Unterbau zu versorgen. Boskoi ist so eine app, die das nutzt. Damit werden Herrenlose Obstbäume und ähnliches gemappt (vgl. www.mundraub.de)

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 183

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Where 2.0

Vom Technik-Buchverlag O’Reilly organisierte Konferenzreihe rund um „The Business of Location“ – online-Kartierung und was es sonst so drum rum gibt…

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 150

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

WhereCamp EU

„WhereCamp Europe is an unconference; inspired by FooCamp and the Silicon Valley WhereCamp which traditionally follows Where 2.0. It’s open to everyone and you drive the agenda and the sessions. It’s what you make it, so come along, listen, contribute and speak. We start with a blank programme, and you post sessions and talk about whatever you want to (as long as there is a map in there somewhere). Some people put together a great presentation, others host debates and discussion – its up to you.“

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 149

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

ARWAVE – AR-Protokolllayer für Google WAVE-Server

Grundlage: Google Wave/Apache Wave ist eine Groupware die darauf abzielt gemeinschaftliches Arbeiten zu unterstützen. Das zugrundeliegende Protokoll ist eine Erweiterung des XMPP/Jabber-Standards. Die weitere (federführende) Entwicklung durch google ist eingestellt. Teile des Protokolls finden sich in Google Docs wieder. Zeitweise galt Google Wave (und das zugrundeliegende Protokoll) als potenzieller email-Nachfolger.

ARWave nutzt dieses Protokoll um Inhalte für die AR zur Verfügung zu stellen und Kommunikation im Augmented Space zu ermöglichen.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 134

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Augmented Reality World

Deutsche Fachmesse zum Thema AR. Sehr buisiness- und marketingorientiert, wenig wissenschaftlich.

8.-9. November 2010

Keine Dokumentation. Oder zumindest nicht online verfügbar.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 130

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Google Goggles

Mobile AR App von Google welche durch Pattern Recognition, Natural Feature Tracking und Globale Positionsbestimmung Gegenstände, Orte etc. erkennt und mit Informationen im Netz verknüpft.

Gesichter werden nicht erkannt.

Anfang des Projekts: 2010

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 121

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Android/iPhone App: SekaiCamera – AR App wie wikitude, Junaio, etc.

AR-App aus Japan mit dem Ziel die AR zu beeinflussen (primär durch Text und Bild)

Erste Demo im Septmeber 2008 – heute per Android Market geladen.

Anfang des Projekts: 2008

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 88

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Second International AR Standards Meeting

Es wurde isch über verschiedene Dinge unterhalten:
1. Standards for AR Browsers (mainly internal datahandling and interaction between browsers)
2. Extensions and reuse of Existing (web-) standards
(3. frameworks für AR and MR)
4. Tracking-Ttechnology for AR
5. User Interfaces
6. Anwendungsfälle
7. Hardware for AR
8. Markbeobachtung für AR und Kooperation

(und es gab auch noch ein First International Meeting… und ein Third im Juni diesen Jahres)

Anfang des Projekts: 2010

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • viele, viele…

Bilder

Filemaker-DB-ID: 67

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Augmented Reality Browsers

Ist eine Klasse von Programmen die AR-Inhalte darstellen können.

– Junaio
– Layar,
– Wikitude
– TagWhat
– SekaiCamera(Tonchidot)
– Argon

Auf Protokollebene: ARWave (könnte was werden!!!)

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Kooper, Rob; & Macintyre, Blair (2003): „Browsing the Real-World Wide Web: Maintaining Awareness of Virtual Information in an AR Information Space“ In: International Journal of Human-Computer Interaction; Band 16/2003; Seiten 425–446

Bilder

Filemaker-DB-ID: 68

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Modelling the World from Internet Photo Collections

Die Autoren haben es sich zum Ziel gemacht aus großen unkalibrierten und nur grob referenzierten Bildersammlungen 3d-Modelle zu erzeugen. Die entwickelte Software sorgt für die genaue Verortung der Bilder, errechnet Brennweite, Blickrichtung, etc. selbstständig und genriert darauf ein grobes, weil schemenhaftest Modell.

Eine vollständige modellierung der Welt aus internetfotos ist noch nicht möglich aber es gibt schon eine Vorstellung dass es irgendwann möglich wird.

Mittlerweile ist eine Software verfügbar!

Anfang des Projekts: 2008

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Snavely, Noah; Seitz, Steven M, & Szeliski, Richard (2008): „Modeling the World from Internet Photo Collections“ In: Int J Comput Vis; Band 80/2008; Seiten 189–210

Bilder

Filemaker-DB-ID: 53

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Foursquare

foursquare is a location-based social networking website based on software for mobile devices. The service is available to users with GPS-enabled mobile devices such as smartphones. Users „check-in“ at venues using a mobile website, text messaging or a device-specific application by running the application and selecting from a list of venues that the application locates nearby.[3] Each check-in awards the user points and sometimes „badges“.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Höffken, Stefan (2011): „Die Kartierungsrevolution“ In: Bauwelt | Stadtbauwelt; Band 24/2011 | 190/2011; Seiten 14-21

Bilder

Filemaker-DB-ID: 44

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): 22

Gowalla

Gowalla ist ein standortbezogenes soziales Netzwerk, welches durch Software für Mobiltelefone und Smartphones funktioniert.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Höffken, Stefan (2011): „Die Kartierungsrevolution“ In: Bauwelt | Stadtbauwelt; Band 24/2011 | 190/2011; Seiten 14-21

Bilder

Filemaker-DB-ID: 43

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): 22

Computerspiele für Stadtplaner

Am beispiel von SimCity 4 und SecondLife untersucht der Autor ob sich Computerspiele für die Planung eignen.

SimCity, so sagt der Autor, sei zu unkomplex und die Simulierten Sims nicht individualistisch genug um eine Stadt zu simulieren.

SecondLife, so sagt der Autor, sei dagegen zu sehr Phantasiewelt der Spieler. Teleportation und beliebig manipulierbare Tag- und Nachtzeiten laufen dem Konzept der Stadt zuwider. Ein Projekt im Stadtteil Queens das für eine Neugestaltung eines Parks durchgeführt wurde führte auch vor Augen dass die Personen die spielen niemals die tatsächliceh Stadtgesellschaft repräsentieren und so auch das Ergebnis allerhöchstens als Hinweis verstanden werden kann.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Devisch, Oswald (2011): „Sollten Stadtplaner Computerspiele spielen?“ In: Bauwelt | Stadtbauwelt; Band 24/2011 | 190/2011; Seiten 26-33

Bilder

Filemaker-DB-ID: 39

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Serious Games bzw. Pervasive Ubiquitious Computer Games

Beschreiben Computerspiele die in der realen Welt beheimatet sind. Tatsächliche Interaktion mit Menschen und der Stadt gehören zum Markenzeichen. Derartige Spielen können Planungsprozesse bereichern: „Das Computer-Planungsspiel wird zum selbstverständlichen, jederzeit und überall abrufbaren Bestandteil des Alltags“

Verschiedene Einsatzmöglichkeiten sind vorstellbar: Kreativwerkzeug beim Stadtentwurf, Kommunikations- und Beteiligungstool oder simpel zur Attraktivierung des gesamten Planungsprozesses.

Auch wird diskutiert wie vielfältig derartige Tool sein dürfen. Wann verschwimmen die Rollen von Spieler und Autor/Planer.

Auch wird die Transparenz des Nutzers, damit Datenschutz und nutzen des Internets für demokratische Prozesse grundsätzlich hinterfragt (wenig)

Diese Spiele gibt es:
– Blinkenlights 2001
– Pacmanhatten 2004
– ETH Game 2004
– REXplorer 2006
– CatchBob! 2007
– BeforeTheSatelliteDetectsYou 2009
– Gbanga Famglia 2010
– I love Bees
– Perplex City (treasure Hunt, Alternate Reality)
– The Art of the HEist (Audi-Werbung)

Anfang des Projekts: 2010

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Lück, Maike (2010): „Stadt spielen“ In: Tec 21; Band 136/2010; (von URL entnommen: http://www.baufachinformation.de/zeitschriftenartikel.jsp?z=2010079006718)
  • Sala, Matthias; & Rooden, Robbert van (2010): „Ausgewählte Games“ In: Tec 21; (Heft 25), Seiten 27–29
  • Borries, F. Walz, S. P; Böttger, M. Davidson, D. Kelley, H., & Kücklich, J. (2007): Space time play: computer games, architecture and urbanism : the next level; Birkhäuser; ISBN: 9783764384142; Seiten 233-237 und ff.

Bilder

Filemaker-DB-ID: 32

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

modell o’brian

Als vorgänger der Augmented Reality in Planungsprozessen kann das „modell o’brien“ angesehen werden. Das physische Modell konnte online per Internetseite von den beteiligten Bürgern am Planungsprozess verändert werden. Alle drei Tage wurden internetseit und Modell wieder in sync gebracht. Die Ergebnisse sind allerdings nicht umgesetzt worden sondern dienten lediglich der Grundlagenforschung.

Anfang des Projekts: 2010?

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Lück, Maike (2010): „Stadt spielen“ In: Tec 21; Band 136/2010; (von URL entnommen: http://www.baufachinformation.de/zeitschriftenartikel.jsp?z=2010079006718)

Bilder

Filemaker-DB-ID: 31

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Es gibt mehr als dreizehn (13) verschiedene Softwarepakete für die Anwendung von Aumented Reality (Stand: 2006)

AMIRE, APRIL, ARTHUR, ARToolKit, CATOMIRE, DART, D’Fusion, DWARF, I4D, jARToolKit, Phidget Toolkit, Unifeye SDK, Tinmith

ARToolKit ist am weitesten verbreitet benötigt aber Markerplatten.

DART ist eine Erweiterung für Macromedia/Adobe Director und leicht per Programmiersprache Lingo (Director) zu implementieren. Tipp für nicht-Programmierer.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Hoehl, Wolfgang (2006): „Augmented Reality (AR). Welche Potentiale gibt es fuer die Architekturvisualisierung?“ In: Computer Spezial; Band 1/2006; Seiten 12-15
  • MacIntyre, Blair; Bolter, Jay David; Gandy, Maribeth; Dow, Steven, & Georgia Tech | GVU | CoC | LCC | IMTC (o. J.): „DART Homepage“; Von: http://www.cc.gatech.edu/dart/. [Letzter Zugriff: 19.09.2011] )

Bilder

Filemaker-DB-ID: 24

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Virtual Prints – Digitale Fußabdrücke, Digitale Fingerabdrücke und Virtuelle Fossilien

Das Paper beschreibt die Bedeutung, Einsetzbarkeit und Implementationsmethoden der oben genannten Teilaspekte der Virtual Prints in Virtuellen Umgebungen.

Obgleich das Paper Augmented Reality mit keinem Wort erwähnt können einige Aspekte davon im Stadtgefüge durchaus Relevanz haben.

Anfang des Projekts: 2002

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Grammenos, D. Filou, M. Papadakos, P., & Stephanidis, C. (2002): „Virtual Prints: leaving trails in virtual environments“ In: Proceedings; Seiten 131–ff; (von URL entnommen: http://portal.acm.org/citation.cfm?id=509709.509730)

Bilder

Filemaker-DB-ID: 23

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Stadt spielen: Von Computerspielen etwas für die Planung lernen

Ziel ist es in Computer spielen über das zu lernen was so schwer durch Planung zu planen ist: soziale Dichte, Identität, Atmosphäre:

SimCity ist ein negativbeispiel da es ausschließlich ein vorgeschriebenes Mathematisches Modell abbildet. Zwar werden Räume geschaffen und konfiguriert, nicht aber Stadt und Urbanität.

Erst Kooperation und Interaktion im Spiel kann für die Stadtforschung hilfreich sein: Wenn man als Planer versteht wie durch Computerspiele Motivation zum gemeinschaftlichen gestalten entsteht so kann man dies auch für Planungsprozesse nutzen

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

  • Lück, Maike (2010): „Stadt spielen“ In: Tec 21; Band 136/2010; (von URL entnommen: http://www.baufachinformation.de/zeitschriftenartikel.jsp?z=2010079006718)

Bilder

Filemaker-DB-ID: 30

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Yell Maps erstellt 3D-Modelle von Städten und Landschaften durch reine Berechnung

Mit mehren Überflügen werden aus unterschiedlichen Winkeln sog. LIDAR (Laser Detection And Ranging) scans vorgenommen. Gebäude sind bei dieser bildgebenden Technologie nicht von Bäumen zu unterscheiden. Prinzipiell ist alles ein MESH.

Anfang des Projekts: 2009

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 1

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Google 3D-Gebäude in Google Earth

Mittels croud sourcing (Auslagerung der eigentlichen Programmierarbeit an eine freiwillig arbeitende Community) wurden seit 2009 mit dem „Tool Building Maker“ – eine Erweiterung zu Sketchup – dreidimensionale Gebäude in Google Earth eingearbeitet. Zuerst wird ein 3D-Modell erstellt, anschließend werden reale Bilder darauf projiziert.

Anfang des Projekts: 2009

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 2

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

New City Landscape – Geneva

Mithilfe des Tool Tweet-o-meter wurde eine neuartige Karte von der Region Genf geschaffen. Die Anzahl der Tweets in die ganze Welt zu unterschiedlichsten Zeiten gab eine etwas andere Raumstruktur als die tatsächlich vorhandene

Weitere Städte verfügbar.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 10

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7

Survey Mapper

OnlineTool für Umfragen. Alle Antworten werden zusammen mit Raumangaben abgeben. So ergibt die Frage „Wie glücklich bist du“ eine Verteilung der glücklichen Menschen auf der Welt.

Anfang des Projekts:

URL-Quellen

Literatur-Quellen

Bilder

Filemaker-DB-ID: 11

Absolute Punktzahl (je höher, je besser/ max: 50): -7